Meditation in der Haft

JVA Brandenburg an der Havel

Im Frühjahr 2010 hat deutschlandweit zum ersten Mal an der JVA Brandenburg an der Havel ein einjähriges Meditationsprogramm mit Häftlingen begonnen. In unserem Projekt wird gemeinsam mit den Gefängnisinsassen der Weg zur inneren Freiheit beschritten. Heute findet unsere Rehabilitationsarbeit in der Sozialtherapeutischen Abteilung (SothA) an der JVA Brandenburg zweimal monatlich statt. Zudem gibt es mehrmals im Jahr ein ganzes Wochenende, an dem die Arbeit vertieft werden kann. Damit ist erstmals in Deutschland ein Projekt realisiert worden, das Gefängnisinsassen Achtsamkeit, Liebe und Frieden, ja sogar Freiheit erfahrbar macht. Zudem planen wir eine neue Meditationsgruppe in der Abteilung für Sicherungsverwahrte und der Aufbau einer neuen Meditationsgruppe im Regelvollzug ist angedacht.

Projektträger ist der gemeinnützige Verein „Bewusst-Sein e.V.“ in Berlin. Unsere Arbeit wird derzeit durch eine Zuwendung des Landes Brandenburg (Ministerium der Justiz und für Europa und Verbraucherschutz) unterstützt.

Perspektiven

Unser langfristiges Ziel ist es, die genannte innere Arbeit als standardisierte Maßnahme bundesweit in Gefängnissen anbieten zu können.
Um dies zu erreichen, stehen wir bereits mit dem Justizministerium in Brandenburg in Kontakt.
x
Diese Seite benutzt Cookies für gestalterische Zwecke. Weitere Infos click hier